Strandleben

D-Town wird wieder sandy-treeendy.

Ab nächstem Jahr soll es wieder (nach dem „Monkey’s Island“) einen schicken Stadtstrand geben. Einer dieser 3 Standorte könnte das Sandstrand-Rennen machen: Robert-Lehr-Ufer oder Tonhallenufer oder die Wiese vor dem Museum KIT. Flip-Flop & Hurray.

 
Es ist aber absolut ein Gerücht… dat eine Pipeline bis ans Mittelmeer geplant wäre um selbiges für den neuen Standstrand anzuzapfen und da am Mittel stückweise dat Meer abzubauen. Wird also leider nix mit dem Meerblick.
 

Bestimmt werden dafür auch keine Bäume gefällt… höchstens Palmen eingepflanzt aus denen dann Kokosnüsse als fertige Beachdrinks fallen.

 

Ob auch Kamele da sein werden… kommt dann nur auf die jeweilige Fata Morgana der künftigen Besuchermassen an. Aber es wird schön – ganz sichersicher. Doch egal… sei es wie es sei…grundsätzlich ist das doch eine gute Entwicklung. Oder?
 

Unser Herr T. hat bereits seine Flip-Flops rausgeholt… sein kristalbleues Hawaiihemd mit rosa Tupfen angezogen und sich eingecremt. Und nun wartet er auf den Sommer 20019! Allerdings dauert das noch ein Weilchen… und so kann sich Herr T. noch locker Schüppchen & Eimer besorgen.

Vielleicht werden die Rathausherren sich sogar Rat by The Roxy Musik holen… schließlich wissen die bereits seit 1973 wie das geht mit “do the Strand”:

There’s a new sensation
A fabulous creation
A danceable solution
To teenage revolution
Do the Strand love…
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~